Unsere geänderten Öffnungszeiten seit April 2016: Montag & Dienstag: Geschlossen
Mittwoch – Freitag: 9:30 – 14:00 und 15:00- 19:00 Uhr, Samstag : 9:30 – 15:00 Uhr

Telefon: 02 02 / 44 09 61

Naturprodukt Kork

KORK – das umweltfreundliche Multitalent aus der Natur

Kork ist ein umweltfreundliches Naturprodukt, das aus der nachwachsenden Rinde der Korkeiche gewonnen wird. Sie wächst ausschließlich in Gebieten des Mittelmeerraumes, wobei Portugal und Spanien die mit Abstand wichtigsten Anbauländer sind.

Wegen ihrer vielen außergewöhnlichen technischen und physikalischen Eigenschaften ist die Korkrinde ein idealer Rohstoff für die Herstellung von Bodenbelägen: So ist Kork in hohem Maße schall- und wärmedämmend. Darüber hinaus ist er elastisch, extrem widerstandsfähig und angenehm fußwarm.

Ihre herausragenden Eigenschaften verdankt die Korkrinde vor allem der besonders feinen Zellstruktur: Auf einen Kubikzentimeter fallen etwa 30 bis 40 Millionen mit Luft gefüllte Zellen.

Naturprodukt Kork
Kork aus Naturprodukt

Von der Ernte zum Korkboden

Von Anfang Juni bis Ende August wird in den Korkeichenwäldern geerntet. Durch vorsichtige Längs- und Querschnitte wird die Rinde von der Wachstumsschicht gelöst. Bei der ersten Ernte ist die Korkeiche bereits 25 Jahre alt. Nach jeder Schälung dauert es 9 Jahre, bis sich eine neue Rinde gebildet hat und wieder geerntet werden darf. So wird die Korkeiche im Laufe ihres Lebens etwa 20-25-mal geschält.

Nach der Ernte müssen die Korkrinden zunächst trocknen. Anschließend werden sie sortiert und gekocht. Dabei wird der Kork weich und elastisch. Gleichzeitig werden Insekten und Keime abgetötet.

Die so aufbereiteten Rindenstücke werden zu Streifen in der Breite eines Weinkorkens geschnitten. Aus diesen Streifen werden zunächst die Weinkorken gebohrt, das Hauptprodukt der Korkverarbeitung. Der verbleibende Kork der ausgebohrten Rindenstücke ist das Rohmaterial für die Gewinnung von Korkschrot. Die Korkstreifen werden gemahlen und zu einem Block gepresst. Aus dem so entstandenen Presskork lassen sich schließlich Bodenplatten in unterschiedlichen Materialstärken messern, die die Basis für die Erstellung der unterschiedlichsten Arten von Korkbodenbelägen sind.